Das Kuriositätenkabinett der Eisenbahn

Off-Topic STS-Forum, hier darf frei über Nicht-STS-Themen gesprochen werden. Je mehr es aber mit dem Grundthema zu tun hat, desto besser.

Moderatoren: Stellwerk-Admin, Moderatoren

GuyD
Erbauer
Beiträge: 1321
Registriert: So Jul 08, 2007 11:37 pm
StiTz: 705201

Re: GuyD's Kuriositätenkabinett der Eisenbahn

Beitrag von GuyD »

In der Schweiz hatten die Fahrraddraisinen der RhB solche Räder!
GuyD
Erbauer
Beiträge: 1321
Registriert: So Jul 08, 2007 11:37 pm
StiTz: 705201

Zug zum Tor

Beitrag von GuyD »

Viele Fussballfans fahren mit dem Zug zum Spiel. Doch dann müssen sie jeweils doch ein noch eine mehr oder weniger kurze Strecke bis zum Stadion zu Fuss zurücklegen. Da haben es die Supporter des slowakischen Fünftligisten TJ Tatran Čierny Balog wesentlich besser! Sie können mit dem Zug bis zur Tribüne und dem Spielfeld fahren!

https://www.youtube.com/watch?v=5RPF4TezIno (Der ganze Film ist für Eisenbahnliebhaber sehenswert, aber wer die Kuriosität sehen will: ab 1:43 geht's los!)

Zu finden ist diese wahrhaftig kuriose Situation in Čierny Balog in der Slowakei. Die Bahn heisst Čiernohronská železnica, auf Deutsch Schwargranbahn, und wurde noch zu k.u.k. Zeiten erbaut. Sie diente dem Abtransport von geschlagenem Holz, eine Waldbahn also. Die Spurweite beträgt typisch österreichisch 76cm und die Strecke ist gut 16 km lang.

Wie kam es nun zu dieser kuriosen Situation? Leider fand ich keine Hinweise darauf. Ich vermute einfach mal, als man die Tribüne baute, wollte man den Hang nutzen und auch nicht das Fussballfeld verschieben. Da die Bahn keinen Personentransport hatte, fuhr sie wahrscheinlich nur unter der Woche und die Fussballspiele in der fünften Liga dürften noch auf Stufe Amateursport liegen. Somit finden die Spiele vermutlich nur am Wochenende stattfinden, da die Spieler ja noch einen Hauptberuf ausüben. Somit kamen sich Zug und Sport nicht in die Quere. 1982 wurde die Bahn schliesslich stillgelegt. Doch schon zehn Jahre später wurde sie als Museumsbahn wiedereröffnet und nun fuhren auch die Züge hauptsächliche am Wochenende. Und somit kommt es nun regelmässig zur im Video zu sehenden Begegnung.

Man hat übrigens Grosses vor mit der Strecke! Sie soll bis 2025 modernisiert werden und dann wieder Teil des regionalen ÖV werden. Zu diesem Zweck soll sie auch mit DC 1500 V elektrifiziert werden. Fahrzeuge hat man schon gekauft, und zwar Gebrauchte aus der Schweiz. Dort wird seit vergangenem Montag die einzige 75cm Schmalspurbahn des Landes, die Waldenburgerbahn, auf Meterspur umgebaut. Wie das nun mit der leicht unterschiedlichen Spurweite gehandhabt wird - keine Ahnung! Noch mehr frage ich mich, was nun mit dem Fussballplatz geschieht. Die Fahrleitung könnte da doch ein Problem werden.
Zuletzt geändert von GuyD am Do Apr 08, 2021 11:12 pm, insgesamt 1-mal geändert.
domi5599
Beiträge: 86
Registriert: So Apr 14, 2019 1:20 pm
StiTz: 743510

Re: GuyD's Kuriositätenkabinett der Eisenbahn

Beitrag von domi5599 »

Sollte die Strecke tatsächlich elektrifiziert und die Streckenführung durch das Stadion beibehalten werden, dann werden sie wahrscheinlich innerhalb des Stadions eine Schutzstrecke ohne Oberleitung einrichten.
Tester
Lieblingsstellwerke: Rangierbahnhöfe
Knud
Beiträge: 10
Registriert: Sa Sep 22, 2012 9:38 pm

Re: GuyD's Kuriositätenkabinett der Eisenbahn

Beitrag von Knud »

Immer wieder gerne gesehen.
Weiß jemand, welchen Sinn die Weiche in 0:32 hat?

Knud
Benutzeravatar
MarkusGebhardt
R-Admin [Sachsen]Erbauer
Beiträge: 1096
Registriert: Sa Okt 11, 2008 11:34 am
StiTz: 708344

Re: Zug zum Tor

Beitrag von MarkusGebhardt »

GuyD hat geschrieben: Do Apr 08, 2021 10:40 pm Dort wird seit vergangenem Montag die einzige 75cm Schmalspurbahn des Landes, die Waldenburgerbahn, auf Meterspur umgebaut. Wie das nun mit der leicht unterschiedlichen Spurweite gehandhabt wird - keine Ahnung!
Also mit 750mm Maschinen auf 760iger Strecken zu fahren sollte funktionieren. Zumindest war die Pressnitztalbahn mit ihrer Sächsischen IV auch schön öfter in Österreich unterwegs. Eine Dauerlösung ist das aber wahrscheinlich nicht. Was es sonst noch für Möglichkeiten gibt, z.B. Radscheiben auf den Achsen versetzten weiß ich letztlich auch nicht. Aber wir reden immerhin von 5mm pro Rad.
Für eine Anpassung in anderer Richtung von 760 auf 750 soll schon eine neue Profilierung des Radsatzes ausreichend sein.
Gruß Markus


R-Admin: Sachsen
A-Designer: Sachsen | Z-Designer: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
GuyD
Erbauer
Beiträge: 1321
Registriert: So Jul 08, 2007 11:37 pm
StiTz: 705201

Re: GuyD's Kuriositätenkabinett der Eisenbahn

Beitrag von GuyD »

Die Weiche könnte zu einem rückgebauten Anschluss oder Kreuzungsstelle gehören. Vielleicht ist es auch eine Sicherheitsweiche?
driverman
Beiträge: 249
Registriert: So Feb 21, 2016 4:43 am

Re: GuyD's Kuriositätenkabinett der Eisenbahn

Beitrag von driverman »

Aufgrund der Tatsache das man bei einigen Aufnahmen vereinzelt noch Schwellen herumliegen sieht und danach andere Nebengleise folgen, vermute ich ein rückgebautes Freiladegleis oder ähnliches. Eine Sicherheitsweiche macht an dieser Stelle jedoch keinen Sinn, es geht schließlich nicht von einem Neben- auf ein Hauptgleis.
Maxx
Beiträge: 276
Registriert: Di Jan 19, 2010 2:11 pm

Re: GuyD's Kuriositätenkabinett der Eisenbahn

Beitrag von Maxx »

Ob die wohl ETCS-geführt sind? :mrgreen:
Antworten