Fahrplantaglänge

Off-Topic STS-Forum, hier darf frei über Nicht-STS-Themen gesprochen werden. Je mehr es aber mit dem Grundthema zu tun hat, desto besser.

Moderatoren: Stellwerk-Admin, Moderatoren

GuyD
Erbauer
Beiträge: 1321
Registriert: So Jul 08, 2007 11:37 pm
StiTz: 705201

Re: Fahrplantaglänge

Beitrag von GuyD »

Zwischen drei und vier Uhr morgens ist ein Wartungsfenster.
liftwartbertl
Beiträge: 63
Registriert: Fr Jan 08, 2021 4:55 pm
StiTz: 754739

Re: Fahrplantaglänge

Beitrag von liftwartbertl »

GuyD hat geschrieben: Sa Jan 23, 2021 6:22 pm Zwischen drei und vier Uhr morgens ist ein Wartungsfenster.
Wär es theoretisch denkbar, nach dem Wartungsfenster, also um 4:00h die Instanzen mit einem neuen Abstand zu starten?
liftwartbertl
Beiträge: 63
Registriert: Fr Jan 08, 2021 4:55 pm
StiTz: 754739

Re: Fahrplantaglänge

Beitrag von liftwartbertl »

Ich hab es im Excel jetzt fertig berechnet. Am effizientesten (also so, dass man mit einer festen Anzahl an Spielstunden maximal viel unterschiedliche Fahrplanzeiten abdecken kann) ist ein Abstand von Instanz 1 zu Instanz 2 von:

3 Stunden: I1 06:00 und I2 09:00
oder
4 Stunden: I1 06:00 und I2 10:00
oder
5 Stunden: I1 06:00 und I2 11:00

Am wenigsten Einfluss auf etwaige Spieleabende (Fahrplanumbruch während der Abendstunden) hätte natürlich der Abstand von 5 Stunden. Das wäre nur 1 Stunde Unterschied zu jetzt.

Also die Frage: Spricht etwas triftig dagegen, den Abstand von I1 auf I2 von aktuell 6 Stunden auf 5 Stunden zu reduzieren?
GuyD
Erbauer
Beiträge: 1321
Registriert: So Jul 08, 2007 11:37 pm
StiTz: 705201

Re: Fahrplantaglänge

Beitrag von GuyD »

Eine alte Informatikregel lautet: Never touch a working system!
Benutzeravatar
TigerChris
Erbauer
Beiträge: 2919
Registriert: Mi Mär 16, 2005 1:55 pm
StiTz: 701023

Re: Fahrplantaglänge

Beitrag von TigerChris »

Moin,
ich muss da GuyD zustimmen.

Vor allem damals die Fahrplan Umstellung 2006 / 2007 ¬> 2009 / 2010 war ne morts Arbeit.

Aber so läuft das System aus ca 16Jahren stabil.

Was in diesen 16Jahren alles geschaffen ist ist enorm

Änderungen unteranderm :
- Übergabe Verbindungen würde entwickelt und verbaut
- neue Regionen (U-Bahn München, Tessin usw.)
- Speersignale
- Vorsignale
- Hauptsignale zu Hochstehende Speersignale
- Hauptsignale mit Vorsignale
- einige Lückenschluss Stellwerke
- Umgestaltung Doku ( Handbuch)
- usw.
Anlagen Rechte in Südbayern u. G.München
Zug Desinger Rechte in Nord-/Südbayern und G.München
Aktuelles Projekt : modernisierung Stw Kaufbeuren (Altmühltal erstmal auf EIS gelegt)
liftwartbertl
Beiträge: 63
Registriert: Fr Jan 08, 2021 4:55 pm
StiTz: 754739

Re: Fahrplantaglänge

Beitrag von liftwartbertl »

GuyD hat geschrieben: Sa Jan 30, 2021 1:54 am Eine alte Informatikregel lautet: Never touch a working system!
Das ist ein Totschlagargument, mit dem ich jede Verändern sofort abwürgen kann. Wenn Stellwerksim-Entwickler sagen, dass eine Veränderung des Abstands zw. den Instanzen um 1 Stunde zu viel Risiko birgt, dass es danach Probleme gibt, dann muss ich damit leben. Ich habe mit meinem Vorschlag halt die zugegeben laienhafte Hoffnung, dass es keine Auswirkungen auf den Fahrplan hat, weil ja nicht die Instanzen selbst sondern nur der Abstand zw. den Instanzen um 1 Std. verändert wird.
GuyD
Erbauer
Beiträge: 1321
Registriert: So Jul 08, 2007 11:37 pm
StiTz: 705201

Re: Fahrplantaglänge

Beitrag von GuyD »

Es mag auf dem Papier problemlos funktionieren, aber in einem eng verzahnten und entsprechend komplexen System kann es bei Sachen Auswirkungen haben, wo man es nie erwartet hätte. Das sind dann oft die berühmt-berüchtigten Fehlerquellen die man mit steigender Ratlosigkeit (und Verzweiflung) sucht, und sucht, und sucht und trotzdem nicht findet weil schlicht kein scheinbar logischer Zusammenhang besteht.
liftwartbertl
Beiträge: 63
Registriert: Fr Jan 08, 2021 4:55 pm
StiTz: 754739

Re: Fahrplantaglänge

Beitrag von liftwartbertl »

Ich habe die Hoffnung, dass es bei Stellwerksim ein paar Leute gibt, die das System wie ihre Westentasche kennen und konkret abschätzen können, ob mein Vorschlag für die Stabilität des Systems in Theorie oder Praxis eine Gefahr darstellt. Ich kenn die Governance von Stellwerksim halt nicht und weiß daher auch nicht wen ich hier kontaktieren müsste. z.B. Abrixas?
Benutzeravatar
abrixas
Stellwerk-AdminSupport-TeamHandbuch-TeamR-Admin [Berlin-Brandenburg, Mecklenburg, Zug-Schattenregion]Erbauer
Beiträge: 17200
Registriert: Mo Okt 30, 2006 7:46 am
StiTz: 703390

Re: Fahrplantaglänge

Beitrag von abrixas »

Die Diskussion ist schon richtig hier. PN machen da keinen Sinn und würden nicht beantwortet.
GyuD hat es schon richtig beschrieben. Seit einiger Zeit rennen die Entwickler dem Verspätungsproblem bei Instanzstart und dem Problem der blinkenden Fahrstrassen hinterher.
Allein aus diesem Grund wird es diese Verschiebung auf lange Zeit nicht geben. Wer baut sich schon gern zusätzliche Stolperfallen ein.
Das System besteht eben nicht nur aus einem Programm und einem Satz Konfig-Dateien, sondern aus einer Vielzahl an Programmen, Schnittstellen und mehreren Servern.
Da mal eben diese Änderung einzubringen erfordert wochenlange oder gar monatelange Tests. Und da sehe ich nicht den Nutzen im Vergleich zum erforderlichen Aufwand.

Noch etwas anders: An manchen Stellen wird immer wieder mal behauptet das alle Wünsche und Vorschläge einfach vom Tisch gefegt werden. Das mag der Einzelne mit seinem konkreten Wunsch so empfinden.
Dem ist aber nicht so! In den vielen Jahren, die ich jetzt dabei bin, wurden sehr viele Vorschläge und Neuerungen umgesetzt, die mit dazu beitragen das der Stellwerksim in seiner Beliebtheit stetig wächst.

Auch wenn da der eine oder andere Wunsch nicht realisiert wird, so hoffen wir doch auf etwas Verständnis.

Gruß
abrixas
Bitte PN nur für private, vertrauliche Mitteilungen verwenden, für alle anderen Beiträge ist das Forum der beste Platz.
liftwartbertl
Beiträge: 63
Registriert: Fr Jan 08, 2021 4:55 pm
StiTz: 754739

Re: Fahrplantaglänge

Beitrag von liftwartbertl »

abrixas hat geschrieben: So Jan 31, 2021 10:51 am Die Diskussion ist schon richtig hier. PN machen da keinen Sinn und würden nicht beantwortet.
GyuD hat es schon richtig beschrieben. Seit einiger Zeit rennen die Entwickler dem Verspätungsproblem bei Instanzstart und dem Problem der blinkenden Fahrstrassen hinterher.
Allein aus diesem Grund wird es diese Verschiebung auf lange Zeit nicht geben. Wer baut sich schon gern zusätzliche Stolperfallen ein.
Das System besteht eben nicht nur aus einem Programm und einem Satz Konfig-Dateien, sondern aus einer Vielzahl an Programmen, Schnittstellen und mehreren Servern.
Da mal eben diese Änderung einzubringen erfordert wochenlange oder gar monatelange Tests. Und da sehe ich nicht den Nutzen im Vergleich zum erforderlichen Aufwand.

Noch etwas anders: An manchen Stellen wird immer wieder mal behauptet das alle Wünsche und Vorschläge einfach vom Tisch gefegt werden. Das mag der Einzelne mit seinem konkreten Wunsch so empfinden.
Dem ist aber nicht so! In den vielen Jahren, die ich jetzt dabei bin, wurden sehr viele Vorschläge und Neuerungen umgesetzt, die mit dazu beitragen das der Stellwerksim in seiner Beliebtheit stetig wächst.

Auch wenn da der eine oder andere Wunsch nicht realisiert wird, so hoffen wir doch auf etwas Verständnis.

Gruß
abrixas
Schade
Antworten