Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

StellwerkSim internes Telefonnetz - via VoIP, Festnetz oder Voice-Instant-Messenger.

Moderatoren: Stellwerk-Admin, Moderatoren

Antworten
PianoRailways
Erbauer
Beiträge: 64
Registriert: So Aug 30, 2020 6:40 pm
StiTz: 753041

Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

Beitrag von PianoRailways »

Hallo zusammen...

Ich melde mich, da ich in den letzten Tagen und Wochen vermehrt festgestellt habe, dass es Unsicherheiten zwischen mir und den Hotlinern gibt.
Konkret frage ich mich, wie das korrekte Prozedere für einen Anruf bei der Hotline ist, wenn man eine Störung melden möchte.

Ich mache dies meist so:
"Hallo, Stellwerk Bern in der Schweiz hier. Ich habe eine Signalstörung." Danach dauert es meist eine Weile, bis der Hotliner mein Stellwerk gefunden hat und fragt mich dann nach der Instanz oder der Uhrzeit. Vermehrt musste ich nun feststellen, dass mein Stellwerk auch nach mehreren Minuten noch nicht gefunden wurde. Ein Rekordanruf dauerte letztens über 4 Minuten!! "Stellwerk Bern in der Schweiz". -Wo bist du? Berenbrok Hbf? +Nein in Bern in der Schweiz. -Wie schreibt man das? +B-E-R-N. Ist in der Region Bern/Lötschberg in der Schweiz. -^^liest alphabetisch durch irgendeine Liste^^....
Wie sieht da das Auswahlmenü genau aus? Stehen da nur die Namen oder wäre ev. auch die AID eines Stellwerks hilfreich, wenn ich diese mitteilen würde?


Sobald mein Stellwerk aber dann gefunden wurde wird der Störungscode verlangt und in den meisten Fällen klappt dann das Weitere ohne Probleme.

Also was ich mir erwünsche:
Einen klaren "Guide/Ablauf" eines Gesprächs (für allgemeinen Support (bei Fragen), Störungsaufnahme, etc...), an den sich möglichst viele halten sollten. Z.B. gut lesbar niedergeschrieben im Handbuch.

(ja ich habe die Seite https://doku.stellwerksim.de/doku.php?i ... tz_hotline gelesen, doch ist nur der Punkt 2 "Anruf bei der Hotline" und keine weiteren Vorgehensweisen.

Grüsse aus dem Kanton Bern in der Schweiz
PianoRailways
Benutzeravatar
abrixas
Stellwerk-AdminSupport-TeamHandbuch-TeamR-Admin [Berlin-Brandenburg, Mecklenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Zug-Schattenregion]Erbauer
Beiträge: 16632
Registriert: Mo Okt 30, 2006 7:46 am
StiTz: 703390

Re: Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

Beitrag von abrixas »

Hallo,
Also was ich mir erwünsche:
Einen klaren "Guide/Ablauf" eines Gesprächs....
den gibt es sogar auf der Seite, auf der die Hotliner die Störungsdaten eingeben. Ist natürlich nur für die Hotliner sichtbar.
Diese Maske habe ich mir eben noch einmal angesehen und verstehe das Problem des Hotliners nicht wirklich. Es gibt eine Liste von Stellwerken und darunter ein Textfeld, mit dem die Auswahl der Stellwerke verfeinert werden kann. Bei der Eingabe von "Bern", um bei deinem Beispiel zu bleiben, steht das Stellwerk an zweiter Stelle, darüber steht nur "Aaretal (Bern - Lötschberg)". Klar, weil der Name Bern auch im Regionsnamen vorkommt.
Vielleicht kann ja mal ein Hotliner hier schreiben ob und wo er Probleme mit der Eingabe der Störungsdaten hat.

Gruß
abrixas
Bitte PN nur für private, vertrauliche Mitteilungen verwenden, für alle anderen Beiträge ist das Forum der beste Platz.
Chrisiiii
Erbauer
Beiträge: 171
Registriert: Mi Aug 22, 2018 10:09 am
StiTz: 740547

Re: Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

Beitrag von Chrisiiii »

Hallo.

Aus Sicht der Hotliner hat man eine Liste, mit der man ein Stellwerk suchen kann. Man gibt zum Beispiel ber ein und Vorschläge für Bern, berenbrock, etc. sogar mit regionsnamen.l kommen heraus. Wenn ein Hotliner etwas zu "doof" ist, ein Stellwerk zu finden, ist es auf jeden Fall nicht dein Fehler.
Das Suchen mit AID finde ich noch schwieriger. Ich als Spieler schaue nicht auf die AID Nummern.
A- und Z Designer Merxferri

Aktuelle Projekte in Merxferri:Querhorster Kreuz

Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Benutzeravatar
abrixas
Stellwerk-AdminSupport-TeamHandbuch-TeamR-Admin [Berlin-Brandenburg, Mecklenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Zug-Schattenregion]Erbauer
Beiträge: 16632
Registriert: Mo Okt 30, 2006 7:46 am
StiTz: 703390

Re: Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

Beitrag von abrixas »

Chrisiiii hat geschrieben: So Nov 22, 2020 11:36 amDas Suchen mit AID finde ich noch schwieriger.
Wo hast du denn eine Möglichkeit im Formular nach der AID zu suchen? Ich kenne keine, suche nach AID fällt also aus.

Gruß
abrixas
Bitte PN nur für private, vertrauliche Mitteilungen verwenden, für alle anderen Beiträge ist das Forum der beste Platz.
GuyD
Erbauer
Beiträge: 1138
Registriert: So Jul 08, 2007 11:37 pm

Re: Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

Beitrag von GuyD »

Ausserdem ist im konkreten Fall Bern ja nicht ein Provinzkaff, sondern immerhin die Hauptstadt der Schweiz! Das sollte doch auch in Deutschland zum Allgemeinwissen gehören denke ich. Dass man da vielleicht mehr Mühe mit den Stellwerken in der Westschweiz oder im Tessin hat, kann ich verstehen. Dort kommt ja noch die Sache mit der tw. sich stark von der Schreibweise unterscheidenden Aussprache dazu. Dass bei "Tschubiasgo" das Stw. Giubiasco nicht gleich gefunden wird, ist mehr als verzeihbar.
Chrisiiii
Erbauer
Beiträge: 171
Registriert: Mi Aug 22, 2018 10:09 am
StiTz: 740547

Re: Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

Beitrag von Chrisiiii »

abrixas hat geschrieben: So Nov 22, 2020 12:03 pm
Chrisiiii hat geschrieben: So Nov 22, 2020 11:36 amDas Suchen mit AID finde ich noch schwieriger.
Wo hast du denn eine Möglichkeit im Formular nach der AID zu suchen? Ich kenne keine, suche nach AID fällt also aus.

Gruß
abrixas
Das stimmt natürlich :mrgreen: ich habe die falsche Form des Verbs verwendet. Es sollte fände heißen^^
A- und Z Designer Merxferri

Aktuelle Projekte in Merxferri:Querhorster Kreuz

Hier könnte Ihre Werbung stehen.
PianoRailways
Erbauer
Beiträge: 64
Registriert: So Aug 30, 2020 6:40 pm
StiTz: 753041

Re: Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

Beitrag von PianoRailways »

abrixas hat geschrieben: So Nov 22, 2020 11:31 am
den gibt es sogar auf der Seite, auf der die Hotliner die Störungsdaten eingeben. Ist natürlich nur für die Hotliner sichtbar.
Könnte man diesen Ablauf auch öffentlich einsehen?
stg
Störungshotline
Beiträge: 201
Registriert: Mi Jul 22, 2009 1:42 pm
StiTz: 710841

Re: Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

Beitrag von stg »

Moin,
Chrisiiii hat geschrieben: So Nov 22, 2020 11:36 amWenn ein Hotliner etwas zu "doof" ist, ein Stellwerk zu finden, ist es auf jeden Fall nicht dein Fehler.
ich bin seit geraumer Zeit in der Hotline und mache dies auch sehr gerne. Diese pauschale Abqualifizierung eines Hotline Mitarbeiters finde ich (gelinde gesagt) unangebracht! Zumal Du weder die konkrete Situation noch den Kollegen kennst. Es kommt oft genug vor, dass die Verbindung von Hotline zu Anrufer schlecht bis sehr schlecht ist. Dann kommt es durchaus vor, dass man 3-4 mal nachfragen muss, um seinen Gegenüber zu verstehen. Dazu kommen die unterschiedlichen europäischen Sprachen/Dialekte. Auch hier gibt es interessante Dialoge.
Es gibt also reichlich Möglichkeiten des gegenseitigen Mißverstehens, die dann Zeit brauchen, um sich aufzulösen.
Da einseitig "Doofheit" beim Hotline-Mitarbeiter zu suchen, finde ich frech. Vor allem an Deiner Stelle wäre ich mit solchen Bemerkungen vorsichtig, denn das, was Du hier schon beim Anlegen von Spieleabenden z.B. verbockt hast, ...

In diesem Sinne einen schönen Abend und nette kommunikative Gespräche an der Hotline.
stg
StiTZ: 710841
Mitarbeiter in der Störungshotline
Chrisiiii
Erbauer
Beiträge: 171
Registriert: Mi Aug 22, 2018 10:09 am
StiTz: 740547

Re: Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

Beitrag von Chrisiiii »

stg hat geschrieben: Mi Nov 25, 2020 8:03 pm
Chrisiiii hat geschrieben: So Nov 22, 2020 11:36 amWenn ein Hotliner etwas zu "doof" ist, ein Stellwerk zu finden, ist es auf jeden Fall nicht dein Fehler.
Da einseitig "Doofheit" beim Hotline-Mitarbeiter zu suchen, finde ich frech. Vor allem an Deiner Stelle wäre ich mit solchen Bemerkungen vorsichtig, denn das, was Du hier schon beim Anlegen von Spieleabenden z.B. verbockt hast, ...
Da muss ich dir zustimmen, ich habe schon einiges beim anlegen von Spieleabenden verbockt, mich aber schon gebessert. Darum soll es hier nicht gehen.

Wie soll ich mich hier am besten rechtfertigen.
Meine Bemerkung war arrogante und ungezogen. Als Anrufer und Hotliner kenne ich beide Seiten, und ja, es ist nicht immer so einfach, dass man alles korrekt macht, vor allem, wenn man wie ich in einem etwas stärkeren österreichischen Dialekt spreche.

Ich möchte mich von meinem Standpunkt entfernen und meinen Satz unter dem Vorwand von Sarkasmus, den, vor allem im Internet vom Großteil mich wirklich verstanden wird, einfach da stehen lassen.

Von meiner eigenen, manchmal frechen und unüberlegt Sichtweise, möchte und sollte ich Abschied nehmen.

Ich wünsche euch einen schönen Abend, euer Chrisiiii
A- und Z Designer Merxferri

Aktuelle Projekte in Merxferri:Querhorster Kreuz

Hier könnte Ihre Werbung stehen.
MarcHi
Störungshotline
Beiträge: 14
Registriert: Sa Jul 01, 2006 3:38 am
StiTz: 702699

Re: Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

Beitrag von MarcHi »

Hallo :)

Ich habe schon einige Anrufe bearbeitet, auch von PianoRailways in Bern. Ich habe nochmal geguckt, diese vier Minuten waren nicht bei mir. Der letzte waren 28 Sekunden, der davor war knapp 2 Minuten wegen Internetprobleme. Da konnte ich die Seite nicht mehr laden.

Oftmals sind die Fahrdienstleiter schwer zu verstehe bei den Anrufen. Ich habe dann aber auch keine Scheu halt nochmal zu fragen. Neben der Sprachqualität ist es mit denen etwas schwieriger, die quasi gleich nach der Gesprächsannahme schon loslegen mit ihrer Sache - Geschwindigkeitsrekorde müssen wir ja auch nicht brechen ;)

Mir macht es Spaß und bin gerne dabei.
Beste Grüße
Marc
StiTz Hotline: 7863 - deine Nummer gegen Kummer

http://www.minionontour.de
Benutzeravatar
abrixas
Stellwerk-AdminSupport-TeamHandbuch-TeamR-Admin [Berlin-Brandenburg, Mecklenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Zug-Schattenregion]Erbauer
Beiträge: 16632
Registriert: Mo Okt 30, 2006 7:46 am
StiTz: 703390

Re: Korrekter Prozedere für einen Anruf bei der Hotline

Beitrag von abrixas »

PianoRailways hat geschrieben: Di Nov 24, 2020 1:30 pm
abrixas hat geschrieben: So Nov 22, 2020 11:31 am
den gibt es sogar auf der Seite, auf der die Hotliner die Störungsdaten eingeben. Ist natürlich nur für die Hotliner sichtbar.
Könnte man diesen Ablauf auch öffentlich einsehen?
Diese Seite ist nicht öffentlich sichtbar. Es gibt 6 Punkte für den Standardablauf eines Gesprächs, mit einem kurzen Text zu jedem Punkt, wie das Gespräch aussehen könnte.
Ich möchte hier allerdings auch sage das wir das alles etwas lockerer sehen sollten, als das wir jeden Wortlaut streng regulieren.
Die 6 Punkte im Ablauf sind:
  • Begrüßung
  • Abfrage Name, Zeit/Instanz
  • Abfrage Stellwerk
  • Abfrage Code
  • Abfrage fertig
  • Ende
Bitte PN nur für private, vertrauliche Mitteilungen verwenden, für alle anderen Beiträge ist das Forum der beste Platz.
Antworten