Anregung vorzeitiges Wenden

Allgemeine Fragen zum Spiel und dem Drumrum.

Moderatoren: Stellwerk-Admin, Moderatoren

Superleondeluxe
Erbauer
Beiträge: 489
Registriert: Fr Jan 27, 2012 8:00 pm
StiTz: 718839

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von Superleondeluxe »

Aber JS schrieb doch, dass der Zug nicht die gleiche Strecke zurückfahren muss.
Erbauer: Stadtbahn NRW/Rheinland
billy
EntwicklerR-Admin [Bern - Lötschberg, Fernverkehr Schweiz, München S-Bahn 2004, Ostschweiz, Tessin, Westschweiz, Zentralschweiz, Zug-Schattenregion, Zürich und Umgebung]Fernverkehr-Team[CH]Qualitätssicherung [Zug-QS]Erbauer
Beiträge: 8405
Registriert: Sa Jun 03, 2006 12:03 am
StiTz: 702566

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von billy »

Superleondeluxe hat geschrieben:Aber JS schrieb doch, dass der Zug nicht die gleiche Strecke zurückfahren muss.
Das hast du so falsch verstanden.

Du gehst davon aus, dass eine S1 A - B - C wendet und wieder C - B - A als S1 fährt. Korrekt?

Nun dies mag zwar in vielen Fällen das so sein, aber halt eben nicht in allen. Wenn du in (mein vorheriges Beispiel) diese S1 in B wendest auf S11 wendest ... wie kommt dann diese S11 wieder auf seine Strecke? bzw. woher weiss der Fahrdienstleiter wohin der muss (hat ja keinen Fahrplan)? Was wäre wenn der die S11 gar nicht auf seine Originalstrecke zurück leiten kann?

Es ist nicht so einfach wie du hier denkst ... :wink:
R-Admin + A-/Z-Designer von der Schweiz
Ansprechperson für alle Fragen rund um die Schweizer Anlagen/Fahrpläne/Züge hier im STS.
js
Stellwerk-AdminEntwicklerR-Admin [Alternative Stellwerke, München S-Bahn 2004, München U-Bahn, Test, Zug-Schattenregion]Erbauer
Beiträge: 14707
Registriert: Mi Aug 07, 2002 12:39 pm
StiTz: 700002

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von js »

Superleondeluxe hat geschrieben:
js hat geschrieben:Ich werfe mal ein, dass ein Zug nicht die gleiche Strecke zurück fahren muss oder die gleichen Halte haben muss.
Aber wo soll der Zug dann wenden, wenn er ganz woanders hinfährt? Versteh ich nicht ganz...
Könnte jetzt einfach sagen, deshalb bin ich Admin. :twisted: Das hilft dir aber nicht. Es kann eben nicht nach so einfachen Kriterien wenden, wie ihr das hier glaubt. Was ist bei nur einem gleichen Halt, einem zwischendurch, einem auf einer ganz anderen Strecke (Abzweig vorher) mit einzelnen gemeinsamen Haltepunkten? Züge, die mit einem anderen Namen erstmal in die Abstellung fahren und dann wieder raus kommen?

Z.B. A -> B -> C -> D, zurück als D -> C' -> E -> F

C' sei ein Bahnsteig, der am Bahnhof C ist, aber von B kommend nicht zu erreichen ist.
Hier würde eine Signatur stehen. Beachtet eh keiner, wozu also.
TrainsAndOtherStuff
Beiträge: 324
Registriert: Di Mär 04, 2014 7:25 pm

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von TrainsAndOtherStuff »

js hat geschrieben:Z.B. A -> B -> C -> D, zurück als D -> C' -> E -> F

C' sei ein Bahnsteig, der am Bahnhof C ist, aber von B kommend nicht zu erreichen ist.
In deinem Beispiel wäre dann eine vorzeitige Wende in B nach meinem angedachten System nicht möglich, da im Folgefahrplan (D-C-E-F) B nicht erreicht wird bzw. gar nicht im Fahrplan vorkommt.
Oder meintest du das jetzt so, dass von C E und F überhaupt nicht erreichbar sind? Dann wüsste ich mit meiner Lösung nämlich wirklich nicht weiter ^^.
Und den Zugdesignern nun noch mehr Arbeit zum Setzen eines Wende-Flags oder aufbrummen, will ich auch nicht...
eingetragener Tester

TrainsAndOtherStuff - Eisenbahnvideografie: YouTube, Facebook, e-Mail
js
Stellwerk-AdminEntwicklerR-Admin [Alternative Stellwerke, München S-Bahn 2004, München U-Bahn, Test, Zug-Schattenregion]Erbauer
Beiträge: 14707
Registriert: Mi Aug 07, 2002 12:39 pm
StiTz: 700002

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von js »

TrainsAndOtherStuff hat geschrieben:
js hat geschrieben:Z.B. A -> B -> C -> D, zurück als D -> C' -> E -> F

C' sei ein Bahnsteig, der am Bahnhof C ist, aber von B kommend nicht zu erreichen ist.
In deinem Beispiel wäre dann eine vorzeitige Wende in B nach meinem angedachten System nicht möglich, da im Folgefahrplan (D-C-E-F) B nicht erreicht wird bzw. gar nicht im Fahrplan vorkommt.
Oder meintest du das jetzt so, dass von C E und F überhaupt nicht erreichbar sind? Dann wüsste ich mit meiner Lösung nämlich wirklich nicht weiter ^^.
Und den Zugdesignern nun noch mehr Arbeit zum Setzen eines Wende-Flags oder aufbrummen, will ich auch nicht...
Ja, das hatte ich gemeint: Der Zug zweigt hinter D ab, durchfährt aber noch C aber auf einem Bahnsteig, der nur von D aus zu erreichen ist.
Hier würde eine Signatur stehen. Beachtet eh keiner, wozu also.
DLichti
Beiträge: 524
Registriert: Fr Mär 09, 2012 11:59 am
StiTz: 719231

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von DLichti »

js hat geschrieben:Z.B. A -> B -> C -> D, zurück als D -> C' -> E -> F

C' sei ein Bahnsteig, der am Bahnhof C ist, aber von B kommend nicht zu erreichen ist.
Kein Problem, solange E auch von C erreichbar ist...

Natürlich kann es vorkommen, dass weder das eine, noch das andere gegeben ist und es sogar unmöglich ist, von C nach C' zu rangieren oder sonstwie von B über ein C'' nach E zu kommen. Aber das sollte doch eigentlich Aufgabe des Fdl sein, die Möglichkeiten auszuloten. Und sollte er tatsächlich eine unmögliche Wende veranlassen, dann schickt er den Zug halt irgendwo raus und es passiert das gleiche wie beim Nutzen einer falschen Ausfahrt, damit kann das System ja auch schon umgehen.
billy hat geschrieben:woher weiss der Fahrdienstleiter wohin der muss (hat ja keinen Fahrplan)?
Also bei mir werden die Folgefahrpläne immer mit angezeigt, seit einiger Zeit ist der nächste Zug sogar im ersten Fahrplan verlinkt. Außer bei Zügen, die in einem anderen Stellwerk wenden. Aber das müsste man dann sowieso anders abbilden, eventuell, wie schon angesprochen, als eine Art Umleitung.
billy hat geschrieben:Was wäre wenn der die S11 gar nicht auf seine Originalstrecke zurück leiten kann?
Dann ist ein Fehler im Fahrplan, denn der sieht ja auch schon einen Übergang des einen Zuges in den anderen vor. Es kann höchstens sein, dass man dafür dann doch die ursprünglich geplante Strecke fahren muss und somit auch praktisch keine Zeit spart. Aber da ist es wieder Aufgabe des Fdl, vorab den alternativen Umlauf zu klären und abzuschätzen, ob sich dadurch nennenswert Verspätung abbauen lässt (und die Fahrgäste nicht zu sehr beeinträchtigt werden).
js
Stellwerk-AdminEntwicklerR-Admin [Alternative Stellwerke, München S-Bahn 2004, München U-Bahn, Test, Zug-Schattenregion]Erbauer
Beiträge: 14707
Registriert: Mi Aug 07, 2002 12:39 pm
StiTz: 700002

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von js »

DLichti hat geschrieben: Natürlich kann es vorkommen, dass weder das eine, noch das andere gegeben ist und es sogar unmöglich ist, von C nach C' zu rangieren oder sonstwie von B über ein C'' nach E zu kommen. Aber das sollte doch eigentlich Aufgabe des Fdl sein, die Möglichkeiten auszuloten. Und sollte er tatsächlich eine unmögliche Wende veranlassen, dann schickt er den Zug halt irgendwo raus und es passiert das gleiche wie beim Nutzen einer falschen Ausfahrt, damit kann das System ja auch schon umgehen.
Nun war aber z.B. eine Überlegung hier, dass eben Wenden nur erlaubt ist, wenn die Halte auf dem "Rückweg" gleich sind. Nach Deiner Aussage, wäre ein Wenden an C ja nun doch erlaubt obwohl eben dieses Kriterium nicht erfüllt ist. Somit wäre ein beliebiges Wenden zuzulassen. Und das wird auf keinen Fall eine Lösung sein.
Hier würde eine Signatur stehen. Beachtet eh keiner, wozu also.
DLichti
Beiträge: 524
Registriert: Fr Mär 09, 2012 11:59 am
StiTz: 719231

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von DLichti »

Naja, C und C' sind ja jetzt nicht vollkommen beliebig, die liegen immer noch im selben Bahnhof (feststellbar z.B. über Bahnsteigänderungsmöglichkeit oder Gleisbezeichnungspräfix). Damit wäre das so ziemlich genau das richtige Kriterium. Alles weitere muss der Fdl klären.

Und wenn man von vernünftigen Fdl ausgeht, dann wären sogar wirklich beliebige Wenden kein Problem. Aber da bin ich vielleicht zu opimistisch.

David
billy
EntwicklerR-Admin [Bern - Lötschberg, Fernverkehr Schweiz, München S-Bahn 2004, Ostschweiz, Tessin, Westschweiz, Zentralschweiz, Zug-Schattenregion, Zürich und Umgebung]Fernverkehr-Team[CH]Qualitätssicherung [Zug-QS]Erbauer
Beiträge: 8405
Registriert: Sa Jun 03, 2006 12:03 am
StiTz: 702566

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von billy »

DLichti hat geschrieben:
billy hat geschrieben:woher weiss der Fahrdienstleiter wohin der muss (hat ja keinen Fahrplan)?
Also bei mir werden die Folgefahrpläne immer mit angezeigt, seit einiger Zeit ist der nächste Zug sogar im ersten Fahrplan verlinkt. Außer bei Zügen, die in einem anderen Stellwerk wenden. Aber das müsste man dann sowieso anders abbilden, eventuell, wie schon angesprochen, als eine Art Umleitung.
Bei dir - weil bei dir sich auf Stellwerk C bezieht.

Ich bin jedoch mit meiner Aussage im Stellwerk B wo es keine S11 gibt :wink:
R-Admin + A-/Z-Designer von der Schweiz
Ansprechperson für alle Fragen rund um die Schweizer Anlagen/Fahrpläne/Züge hier im STS.
torets
Beiträge: 4
Registriert: Sa Sep 24, 2011 1:42 pm

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von torets »

Eine Möglichkeit wäre, das vorzeitige Wenden nur erlauben für Züge, die im eigenen Stellwerk wenden, wenn es von den Erbauern für den konkreten Zug und Bahnhof erlaubt wurde, ähnlich wie die funktion "vorzeitige Abfahrt". Villeicht könnte der Erbauer auch eine Minimumsverspätung eingeben, und nur Züge die am mindestens so verspätet sind können vorzeitig gewendet werden. Damit vermeidet man eine unkritische Benutzung dieser Funktion.

Um die Realität des Spieles aufrechterhalten muss man natürlich den Umfang von vorzeitigem Wenden begrenzen. Es gibt aber Situationen, wo das sehr nützlich wäre. Ich habe zwei Beispiele:

1) Das S-Bahnhof Høje Taastrup im dänischen Stellwerk Roskilde. Hier kommen Züge aus Valby S, halten an Gleis Htå 11 oder 12, und fahren dann in ein der 4 Kehrgleise, bevor sie zurück fahren. Wenn ein Zug sehr verspätet ist, und gerade an die Rückfahrzeit oder noch später ankommt, wurde er in der Realität direkt am Bahnsteig gewendet. Im Sim muss er aber unbedingt via die Kehre. Wäre eine vorzeitige Wendefunktion an den Bahnsteigen Htå 11/12 eingebaut, könnte man am Bahnsteig wenden und die Verspätung herabsetzen.

2) Die Strecke Mahlsdorf-Hoppegarten im Stellwerk Berlin S-Bahn Mahlsdorf. Wenn wegen Verspätungen mehrere Züge nacheinander aus Lichtenberg kommen, führt der lange Blockabstand zwischen Mahlsdorf und Hoppegarten zu Rückstau in Mahlsdorf. In diese Situation wäre es sinnvoll, einen sehr verspäteten Zug nach Hoppegarten in Mahlsdorf wenden und die Reisende zu den volgenden Zug umsteigen lassen.
Indigo
Beiträge: 64
Registriert: Fr Jun 20, 2014 8:43 pm

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von Indigo »

Gute Idee.

Passiert mir im Sim in Dortmund Hbf sehr häufig.

Die S1 muss unbedingt von Gleis 7 auf Gleis 241 und will dann sofort wieder zurück nach Gleis 7.

Da könnte man ein paar Minuten der Verspätung wieder rausholen.
Benutzeravatar
Rocket
Beiträge: 88
Registriert: Mo Mär 10, 2014 4:17 pm

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von Rocket »

Auch vielleicht nur mit Effektcode etc.
MfG Rocket
TrainsAndOtherStuff
Beiträge: 324
Registriert: Di Mär 04, 2014 7:25 pm

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von TrainsAndOtherStuff »

(Sorry für meine verspätete Antwort...)
js hat geschrieben:Nun war aber z.B. eine Überlegung hier, dass eben Wenden nur erlaubt ist, wenn die Halte auf dem "Rückweg" gleich sind. Nach Deiner Aussage, wäre ein Wenden an C ja nun doch erlaubt obwohl eben dieses Kriterium nicht erfüllt ist. Somit wäre ein beliebiges Wenden zuzulassen. Und das wird auf keinen Fall eine Lösung sein.
Genau DAS ist doch das, was ich gemeint hatte.
Auf gar keinen Fall sollte ein beliebiges Wenden erlaubt werden! Das würde im Chaos wenden.

Zu torets' Post:
Eben so einen enormen Aufwand will ich den Erbauern nun genau NICHT aufbrummen (also das Setzen eines noch weiteren Flags, welches man dann über das Funkmenü aufrufen kann/soll oder so...)

MfG, TrainsAndOtherStuff
eingetragener Tester

TrainsAndOtherStuff - Eisenbahnvideografie: YouTube, Facebook, e-Mail
Hamsterbacke
Beiträge: 83
Registriert: Do Jan 01, 2015 1:21 pm

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von Hamsterbacke »

Als Neuling ist mir dieses Problem gleich als erstes aufgefallen. Bei der Berliner S-Bahn sind solche "Wendeszenarien" Tagesgeschäft.
Wie oben schon beschrieben, wird ein verspäteter Zug, der vom nächsten bereits eingeholt wurde nicht bis zum Endbahnhof geschickt, sondern vorher gewendet und dann planmäßig wieder eingefädelt.
Eine solche Funktion würde also die Realitätsnähe erhöhen und dem FdL mehr Möglichkeiten geben, Verspätungen zu eliminieren.

Das Argument "technisch nicht möglich" lasse ich nicht gelten. Nichts ist unmöglich zu programmieren. Es sollte wohl richtigerweise heißen: "zu aufwändig".

Eine Steuerung über das Funkmenü wäre sicher zu umständlich und unübersichtlich. Man müsste vielmehr direkt in den Fahrplan eingreifen können, also vorgesehene Halte löschen und ein neues Wendegleis hinzufügen. Genau das ist es ja, was ein FdL macht, den ürsprünglichen Fahrplan abändern.
Superleondeluxe
Erbauer
Beiträge: 489
Registriert: Fr Jan 27, 2012 8:00 pm
StiTz: 718839

Re: Anregung vorzeitiges Wenden

Beitrag von Superleondeluxe »

Ein Problem, was auf jeden Fall da ist, dass ein Zug nicht auf jedem Gleis wenden kann. Einige Spieler würden diese Funktion sicherlich auch missbrauchen. Und viele würden nicht erkennen, auf welchem Gleis das wie möglich ist.

Meine Idee ist immernoch, das Hotliner die Funktion haben, über ein Fenster bei einzelnen Zügen den Fahrplan einmalig zu ändern. Damit wird auch die Nutzung von StiTz angekurbelt.

So könnte es ablaufen:
Beispiel am Stellwerk Bergisch Gladbach und Köln Deutz/Mülheim. Eine S11, die gerade im Stellwerk Köln Deutz eintrifft hat +25 und die Folgebahn hat +6. Bergisch Gladbach muss nun mit Köln Deutz absprechen, was gemacht wird. Sie kommen auf den Gedanken, die Bahn in Dellbrück umsetzen zu lassen.
Also ruft Bergisch Gladbach bei der Hotline an. "Die S11, die gerade Köln Deutz mit 25 Minuten am Bahnsteig steht bitte in Dellbrück auf Gleis 3 wenden lassen."
Der Hotliner kann den Zug dann "orten" und sich direkt einen Abfahrtsplan und den Gleisplan von Bergisch anzeigen lassen. Wenn alles richtig ist kann er, ungefähr wie im Zug-Editor für diesen Zug einmalig den Fahrplan ändern. Er löscht die Bahnsteige 1, Duckerat und Dellbrück1 und fügt den Halt Dellbrück3 mit E-Flag hinzu. Das selbe macht er mit dem Folgezug. Wenn er auf speichern drückt, wird überprüft, ob das E-Flag so funktioniert, und auch der Spieler kriegt die Änderung angezeigt und kann bei einem Fehler ablehnen.
Dadurch kann unteranderem ein Stellwerk nicht komplett umfahren werden, mehr Leute nutzen StiTz und das E-Flag kann nur am Bahnhof ausgeführt werden.

LG

PS: Natürlich kann man das ganze auch Stellwerksübergreifend durchführen.
Erbauer: Stadtbahn NRW/Rheinland
Antworten