Registrieren / Anmelden
Simulator Forum Handbuch https 
Forum :: Fehler und Probleme

 

Aktuelle Zeit: Sa Jan 18, 2020 12:41 pm

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: RĂ©ding - Anregungen und Probleme
BeitragVerfasst: So Dez 30, 2018 3:02 am 

Registriert: So Aug 27, 2017 9:40 pm
BeitrÀge: 200
Guten Abend,

erst einmal vielen Dank fĂŒr das neue Stellwerk. Ich freue mich jedes Mal, wenn sich auf französischem Gebiet etwas bewegt, es wird langsam eine meiner Lieblingsregionen. Schade, dass in Frankreich so selten etwas los ist. Als Anregung habe ich, dass man in der Beschreibung vielleicht noch den Hinweis hinzufĂŒgen könnte, dass es etwas dauert, bis das Stellwerk sich gefĂŒllt hat. So weiß man sofort, woran man ist und all die ungeduldigen Menschlein können entscheiden, ob sie sich nach RĂ©ding begeben wollen. :D
Meine zweite Anregung wĂ€re, dass man als Thema auf den Kurven Sarrebourg <-> Berthelming, Sarrebourg <-> RĂ©ding und der Strecke RĂ©ding <-> Berthelming ĂŒberall nur eingleisigen Betrieb ermöglicht, indem man die drei im Gleisbild Ă€ußeren beziehungsweise oberen Gleise sperrt. So kann man, wenn man das Gleisdreieck passiert hat in jeder Richtung auf das ,,richtige" Gleis zurĂŒck. Vor allem in der Hauptverkehrszeit könnte das natĂŒrlich anspruchsvoll werden, allerdings ist dieser Bereich insgesamt betrachtet meiner Meinung nach nicht allzu sehr ausgelastet.

Im folgenden nun das große ,,Problem", weshalb ich den Thread auch in ,,Fehler und Probleme" gepackt habe.

Herbst, Oberleitungsausfall in anderen Regionen, Grossveranstaltung (Messe/Fussball/...), Bauarbeiten in einigen Regionen

Dies sind die Daten der Instanz in der ich aktiv war. Ich befand mich im Übungsmodus. Um nun zum Problem zu kommen, im folgenden die VerspĂ€tung bestimmter ZĂŒge an ihren FahrplaneintrĂ€gen.

EC 90

Lutzelbourg +5
RĂ©ding +9
Berthelming +14
BĂ©nestroff +25
Morhange +27

=> VerspÀtung im Stellwerk: +22

Auf EC 90 dicht folgend war 87734, der ursprĂŒnglich pĂŒnktlich war, Befehl ,,langsam" erhielt, trotzdem auffuhr (somit scheinbar als GĂŒterzug schneller als ein Fernverkehrszug war) und ab Berthelming mit einer VerspĂ€tung von drei Minuten verkehrte.

EC 295 (Vergleichszug EC 90)

Einfahrt von RĂ©milly +11
Morhange +11
BĂ©nestroff +11
Berthelming +15
RĂ©ding +18
Lutzelbourg +19

=> VerspÀtung im Stellwerk: +8

87735

BĂ©nestroff ab -1
Berthelming +7
Sarrebourg +8

=> VerspÀtung im Stellwerk: +9

TER 30129 (Sarrebourg - Strasbourg)

Sarrebourg +/-0
RĂ©ding +4
Lutzelbourg +7

=>VerspÀtung im Stellwerk: +7

TER 30122 (Strasbourg - Sarrebourg)

Lutzelbourg +8
RĂ©ding +9
Sarrebourg an +10

=> VerspÀtung im Stellwerk: +2

TER 30133 (folgt aus TER 30122) (Sarrebourg - Strasbourg)

Sarrebourg ab +2
RĂ©ding +2 / +3
Lutzelbourg (planmĂ€ĂŸig zwei Minuten Aufenthalt) +3

=> VerspĂ€tung im Stellwerk: +2 (-1 durch planmĂ€ĂŸigen Aufenthalt in Lutzelbourg)

TER 34360 (Sarrebourg - Metz Ville)

alle Unterwegshalte mit +/-0 angefahren; vier Minuten planmĂ€ĂŸiger Aufenthalt in BĂ©nestroff

=> VerspÀtung im Stellwerk: +/-0

TGV Iris 320

Einfahrt +5
Ausfahrt +6

Eine Minute darf auf einer Strecke von circa 40 Kilometern im Herbst wohl als ,,normale" VerspÀtung bezeichnet werden.

TGV 9896

Einfahrt +3
Ausfahrt +3

=>Fahrzeiten ,,korrekt"

87765

Drulingen +4
RĂ©ding +3
Sarrebourg +3

=> VerspÀtung im Stellwerk: -1

48535

ab BĂ©nestroff -13
Berthelming -4
an RĂ©ding -4

=> VerspÀtung im Stellwerk: +9

,,Korrekte" Fahrzeiten konnte ich unter anderem bei den ZĂŒgen 91529 und 48526 beobachten.

Als erstes sind mir die VerspĂ€tungen beim EC 90 aufgefallen, alle anderen ZĂŒge habe ich zum Vergleich anderer Zuggattungen und anderer Strecken genommen. Ich möchte anmerken, dass keiner der oben aufgefĂŒhrten ZĂŒge vor einem roten Signal stand und auch nicht den Befehl ,,Langsamfahrt" erhalten hat. Ich wĂŒrde mich freuen, wenn jemand das Stellwerk dahingehend noch einmal ĂŒberprĂŒfen kann. Mir ist bewusst, dass sich das ganze im Herbst abspielte, ein Fernverkehrszug, der rund 60 Kilometer ohne Halt oder Langsamfahrt durch das Stellwerk fĂ€hrt, sollte dort aber keine 22 Minuten VerspĂ€tung erreichen.

Hoffentlich wirkt das Ganze nicht zu negativ, meine Intention ist es ausschließlich, etwas zu verbessern. Bei Fragen stehe ich natĂŒrlich gerne zur VerfĂŒgung, allerdings habe ich alle Informationen die ich habe eigentlich hier einfließen lassen. Ich hoffe, die Daten können irgendwie helfen. Nun wĂŒnsche ich allen einen in jeglicher Hinsicht schönen Silvestertag und ein frohes neues Jahr.

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen

leru29


Nach oben
 Profil
  
 
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Dez 30, 2018 10:22 am 

Registriert: Di Jun 13, 2017 1:49 pm
BeitrÀge: 23
Besten Dank auch von meiner Seite fĂŒr den Zuwachs!

Sehr ĂŒbersichtlich gestaltet und dank der zusĂ€tzlichen Informationen in der Zugsbeschreibung erfĂ€hrt man viel interessantes, auch wenn man sonst die Gegend nicht sehr gut kennt.

Ich möchte mich dem Beobachtung meines Vorredners anschließen.
Instanz 2 08:59 schwerer Winter, Oberleitungsausfall in einigen Regionen, keine zusÀtzlichen Bauarbeiten, kleine Veranstaltung in einigen Regionen
TER 30303 verhielt sich bis BEN dem Szenario entsprechend (d.h. VerspĂ€tungsaufbau im +1 Bereich) zwischen BEN und Berthelming legt er auf einen Schlag +11 drauf (kein Rot oder Langsamfahrt). Andere ZĂŒge passierten die gleiche Strecke ohne nennenswerten Zuwachs andere legen ca. +11 drauf.
Ist dies ein "Ausreißer" welcher dem Themenscript geschuldet bzw. gewĂŒnscht ist oder liegt evtl. ein Problem mit den ZĂŒgen vor?

Besten Dank bereits im Voraus fĂŒrs NachprĂŒfen.


Nach oben
 Profil
  
 
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Dez 31, 2018 11:37 am 
R-Admin [France, Zug-Schattenregion]Fernverkehr [CH,IT]Erbauer

Registriert: Di Jul 21, 2015 11:35 am
BeitrÀge: 1234
Wohnort: Selmsdorf
Moin,

danke fĂŒr eure Meldungen. Die VerspĂ€tungen entstehen tatsĂ€chlich aus dem Themascript der ZĂŒge.
Das Script reduziert im Herbst das Tempo zu 60% um 1 Einheit und zu 20% um 2 Einheiten, sodass der EC in dem Fall zu den 20% gehörte und entsprechend diese doch sehr happige VerspÀtung aufbaute.

Wir werden hier nach einer Lösung schauen, diese VerspÀtungen einzudÀmmen.

Bis dahin wĂŒnschen wir euch noch viel Spaß in der Region Frankreich.

Gruß
AP98

_________________
"Dahinter liegt Spandau [...] Und hinter Spandau liegt ein Bahndamm und ein Schienengeleise, das sich bis an den Rhein zieht" (Theodor Fontane, "Irrungen,Wirrungen", 1887)

R-Admin France
A- und Z-Designer im Tessin, Bern-Lötschberg, in der Zentralschweiz und Norditalien


Nach oben
 Profil
  
 
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2019 12:53 pm 

Registriert: So Aug 27, 2017 9:40 pm
BeitrÀge: 200
Hallo,

ich wollte fragen, ob es hier schon etwas zu vermelden gibt und / oder etwas vermeldet wird, wenn es soweit ist?


Nach oben
 Profil
  
 
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2019 1:18 pm 
R-Admin [Thüringen, Zug-Schattenregion]Erbauer

Registriert: Sa Aug 24, 2013 3:46 pm
BeitrÀge: 2546
Wohnort: Albbruck
Ich finde als Spieler diese zusÀtzliche VerspÀtung eigentlich ganz nett. Sieh es als verringerte Geschwindigkeit wegen einer technischen Störung ;)

_________________
R-Admin ThĂŒringen
Erbauer in der Region Baden-WĂŒrttemberg, Rhein-Main und in einem Großteil der Schweiz (Tessin usw.)
Aktuelle Projekte: Halle-Kasseler-Bahn/ThĂŒringer Bahn (ThĂŒringen) und Singen-Konstanz (Ba-WĂŒ)


Nach oben
 Profil
  
 
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2019 10:22 pm 

Registriert: So Aug 27, 2017 9:40 pm
BeitrÀge: 200
Wohlwissend, dass ich damit zu einer extrem kleinen Minderheit zu gehören scheine kann ich nur sagen, dass ich es mag, wenn auch mal etwas (fast) glatt lĂ€uft. Ich bin in dem Sinne im Sim gewissermaßen ein perfektionistischer Fanatiker. Viele Leute meinen ja, dass der schwere Winter so toll und so realistisch sei. Ersteres muss jeder fĂŒr sich selbst entscheiden, ich persönlich finde es nicht toll, wenn man erst 10 Minuten im Minutentakt mit ZĂŒgen bombardiert wird und dann 20 Minuten nichts kommt. Beim zweiten Punkt muss ich ganz klar widersprechen. Ich arbeite zwar nicht bei der Bahn, benutze sie auch Ă€ußerst selten, aber selbst bei uns in Deutschland gibt es ZĂŒge, die im Winter (auch mit Schnee) noch unter 120 Minuten VerspĂ€tung haben. Eine wahre ErzĂ€hlung meinerseits kann das belegen: Vor einigen wenigen Jahren im Winter (mit Schnee) habe ich es tatsĂ€chlich mal geschafft, mit dem RE von Sylt nach Hamburg eine Minute zu FRÜH in Altona anzukommen. Und das, obwohl wir meiner Erinnerung nach von der Insel runter mit guten zehn Minuten sind. Lange Rede, kurzer Sinn (und ganz viel Offtopic, wofĂŒr ich mich entschuldigen möchte): Was jeder einzelne vom (Schweren) Winter im Sim hĂ€lt, bleibt ihm ĂŒberlassen, meiner Meinung nach ist es nicht nötig, den Herbst in Teilen auch noch zum Winter umzufunktionieren. Wenn es denn unbedingt sein mĂŒsste, könnte man stattdessen die Störungen quantitativ erhöhen, da diese fast nie vorgekommen, wenn man das Standardverhalten ebendieser eingestellt hat.

Ich wĂŒnsche einen schönen Abend und hoffe, dass meine Gedanken verstĂ€ndlich sind und darĂŒber ehrlich und objektiv nachgedacht und geurteilt werden kann.


Nach oben
 Profil
  
 
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum