Region Mecklenburg

Neuheiten zur Sim. Topics anlegen und darauf antworten dürfen nur die Erbauer und Moderatoren!

Moderatoren: Stellwerk-Admin, Moderatoren

Antworten
Tramster1210
Handbuch-TeamErbauer
Beiträge: 265
Registriert: Mo Jul 09, 2018 11:04 pm
StiTz: 740027

Region Mecklenburg

Beitrag von Tramster1210 »

Hallöchen liebe STS-Gemeinde,

nach langer Zeit war Max Maulwurf auch mal wieder in der Region Mecklenburg unterwegs. Pünktlich zum letzten Schultag beziehungsweise zur Zeugniausgabe der Mecklenburger SchülerInnen ist Max Maulwurf fertig geworden. Dieses Zeugnisgeschenk umfasst das Stellwerk Angermünde, welches ab heute für euch spielbar ist.

Angermünde:

Angermünde ist eine Kleinstadt mit circa 15.000 Einwohnern und liegt ungefähr 80km nördlich von Berlin im Landkreis Uckermark im Bundesland Brandenburg. Die Kleinstadt umfasst eine Fläche von circa 325km² und ist seit 2010 ein staatlich anerkannter Erholungsort.

Dieses Stellwerk umfasst die zweigleisige Hauptstrecke von Chorin kommend (Stellwerk Eberswalde) bis zum Bahnhof Angermünde. Dort verzweigt sich die Strecke in Richtung Prenzlau, Schwedt (Oder) und Szczecin (Stettin).

Hierbei umfasst dieses Stellwerk:
- einen Teil der Hauptstrecke von und nach Prenzlau bis kurz vor dem Bahnhof Wilmersdorf (Stellwerk Prenzlau),
- die gesamte Nebenstrecke von und nach Schwedt (Oder) sowie
- die Hauptstrecke von und nach Szczecin (Stettin) bis kurz vor die polnische Grenze.

Dabei sind direkte Übergaben an die Stellwerke Eberswalde und Prenzlau möglich, bei denen nach Absprache mit dem Nachbarn auch im Gleiswechselbetrieb (GWB) gefahren werden kann.

Hinweise:
1. In Angermünde sollte von und nach Schwedt (Oder) sowie von und nach Szczecin (Stettin) gut disponiert werden, um trotz der sehr langen Signalabstände einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können.
2. Im Bahnhof Pinnow muss auf das Schutzsignal geachtet werden. Bei einem Halt in Richtung Schwedt (Oder) muss das Schutzsignal per Sh-Taste wieder zurück in die Grundstellung gebracht werden, da sonst die Personenzüge auf ein Halt zeigendes Signal anfahren können und dies eine Betriebsgefahr darstellt.
3. Fahrstraßen, die über einen BÜ führen, sollten nicht zu früh eingestellt werden. Andernfalls kann sich sonst unter Umständen die Ortspolizei melden. ;)

Anmerkungen:
1. In den frühen Morgenstunden ist in diesem Stellwerk eher weniger zutun. Dies ändert sich aber in den Mittags- und Nachmittagsstunden. ;)
2. Die verbauten Blocksignale kurz vor dem ÜP Prenzlau sowie das Blocksignal im Gegengleis vor dem Übergabepunkt Eberswalde sind fiktiv. Sie dienen der besseren Spielbarkeit.
3. Das Stellwerk liegt zwar im Bundesland Brandenburg, zählte jedoch früher zu der Reichsbahndirektion Schwerin und wird somit der Region Mecklenburg zugeordnet.
Weiteres siehe auch: https://www.michaeldittrich.de/abkuerzungen/bahnseite/


Mit der Fertigstellung dieses Stellwerks ist nun der gesamte Kurzläufer des RE3's (Schwedt (Oder) <> Wünsdorf-Waldstadt) spielbar.

Ich hoffe, dass euch das Zeugnisgeschenk gefällt und wünsche euch viel Spaß mit dem neuen Stellwerk.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

A- und Z-Designer: Mecklenburg
Aktuelles Projekt: Lückenschluss Angermünde - Stralsund/Neubrandenburg
Tramster1210
Handbuch-TeamErbauer
Beiträge: 265
Registriert: Mo Jul 09, 2018 11:04 pm
StiTz: 740027

Re: Region Mecklenburg

Beitrag von Tramster1210 »

Guten Morgen,

für Umbauarbeiten ist das Stellwerk Angermünde heute morgen still und heimlich unsichtbar gegangen. Da hierbei bereits im Vorfeld viel im Hintergrund vorbereitet wurde, sollte es bis zur Sichtbarsetzung wahrscheinlich nicht all zu lange dauern.

Liebe Grüße
Tramster1210
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

A- und Z-Designer: Mecklenburg
Aktuelles Projekt: Lückenschluss Angermünde - Stralsund/Neubrandenburg
Tramster1210
Handbuch-TeamErbauer
Beiträge: 265
Registriert: Mo Jul 09, 2018 11:04 pm
StiTz: 740027

Re: Region Mecklenburg

Beitrag von Tramster1210 »

Guten Morgen,

das Stellwerk Angermünde hat ein kleines Update bekommen und ist nun wieder sichtbar - viel Spaß damit.

Liebe Grüße
Tramster1210
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

A- und Z-Designer: Mecklenburg
Aktuelles Projekt: Lückenschluss Angermünde - Stralsund/Neubrandenburg
Tramster1210
Handbuch-TeamErbauer
Beiträge: 265
Registriert: Mo Jul 09, 2018 11:04 pm
StiTz: 740027

Re: Region Mecklenburg

Beitrag von Tramster1210 »

Hallöchen liebe STS-Community,
fast ein ganzes Jahr ist nun wieder her, dass in der Region Mecklenburg ein neues Stellwerk das Licht der Welt erblickt hat. Pünktlich zum diesjährigen Zeugnistag der Mecklenburger SchülerInnen konnte Max Maulwurf sein Bauvorhaben abschließen, sodass nun zum Start der Mecklenburger Sommerferien für euch zwei weitere Stellwerke in der Region Mecklenburg sichtbar sind. In diesem Zusammenhang präsentiere ich euch nun die Stellwerke:
Greifswald und Pasewalk (mit der ehrenvollen Anlagen-ID 1000).

Durch die Fertigstellung dieser beiden Stellwerke ergeben sich in der Region Mecklenburg neue Umleitungsmöglichkeiten, die z.Bsp. bei einem Spieleabend genutzt werden können. Bitte beachtet dabei, dass die Anwendung dieser Umleitungsfunktion in den zwei neuen Stellwerken nicht immer sinnvoll ist, da es durch die langen Signalblöcke (im STW Greifswald), der eingleisigen Strecke von/nach Neubrandenburg (im STW Pasewalk) und den zusätzlichen Zügen unter Umständen zu einem größeren Zugstau kommen kann! Folglich sollten Umleitungen in diesen beiden Stellwerken mit Bedacht durchgeführt werden.


Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass euch mein Zeugnisgeschenk gefällt und wünsche euch damit viel Spaß mit den beiden neuen Stellwerken.

Liebe Grüße
Tramster1210


Stellwerksbeschreibungen:
Greifswald:

Herzlich willkommen im Stellwerk Greifswald.

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald liegt im Nordosten von Mecklenburg-Vorpommern im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Greifswald stellt mit knapp 60.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt von Mecklenburg-Vorpommern dar (Stand: Dezember 2018) und umfasst eine Fläche von circa 50 km².

Dieses Stellwerk umfasst dabei:
  • die zweiglesige Hauptstrecke Stralsund - Angermünde - Berlin zwischen Wüstenfelde und Ducherow sowie
  • einen kleinen Teil der eingleisigen Nebenstrecke von Züssow bis kurz vor Wolgast (Richtung Insel Usedom).
In diesem Stellwerk sind direkte Übergaben an die Stellwerke Stralsund und Pasewalk möglich, bei denen nach Absprache mit dem Nachbarn auch im Gleiswechselbetrieb (GWB) gefahren werden kann. Des Weiteren ist auch eine direkte Übergabe an das Stellwerk Usedom möglich, bei der jedoch eine Absprache mit dem Nachbarn aufgrund der eingleisigen Strecke unumgänglich ist.

Hinweise:
  • der RE3 Stralsund - Berlin - Elsterwerda hält nicht in Wüstenfelde und Jeeser.
  • jede zweite Stunde machen die Züge der UBB eine Bahnsteigwende in Züssow auf Gleis 1, dabei halten alle Züge in beide Richtungen auf Gleis 2.
  • in Anklam und Züssow gibt es ebenerdigen Zu-/Abgang zum Bahnsteig, der durch Schranken abgesichert wird. Diese BÜs sind in weißer Farbe gekennzeichnet.
  • in Anklam führt über die Peene eine Klappbrücke. Diese Klappbrücke wurde hier als Anruf-Bahnübergang verbaut. Sobald ein Schiff die Gleise queren möchte, müssen dafür die Gleise angehoben und abschließend wieder abgesenkt werden. Dieser Vorgang dauert insgesamt ca. 15 Minuten.
Anmerkungen:
  • die Ausfahrt Lubmin dient als Anschlusstrecke zum Hafen Vierow und zum ehemaligen Kernkraftwerk Lubmin.
  • die Ausfahrt LäDiHa in Anklam steht für das dort ansässige Unternehmen "Ländliche Dienstleistungs- und Handels GmbH Anklam".
Einen besonderen Dank für die geleistete Vorarbeit dieser Anlage verdient OttoteLP.

Viel Spaß beim Spielen wünschen OttoteLP und Tramster1210! :)


Pasewalk:

Herzlich willkommen im Stellwerk Pasewalk.

Die Kleinstadt Pasewalk liegt im Südosten von Mecklenburg-Vorpommern im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Pasewalk hat knapp über 10.000 Einwohner (Stand: Dezember 2018) und erstreckt sich über eine Fläche von circa 55 km².

Dieses Stellwerk umfasst dabei:
  • die zweigleisige Hauptstrecke Stralsund - Angermünde - Berlin zwischen Pasewalk und Ferdinandshof,
  • die eingleisige Hauptstrecke Neubrandenburg - Pasewalk - Szczecin im Abschnitt von Sponholz über Pasewalk bis kurz vor der polnischen Grenze (Grambow) sowie
  • die eingleisige Nebenstrecke von dem Abzweig bei Jatznick bis zum Ueckermünder Stadthafen.
In diesem Stellwerk sind direkte Übergaben an die Stellwerke Greifswald und Prenzlau möglich, bei denen nach Absprache mit dem Nachbarn auch im Gleiswechselbetrieb (GWB) gefahren werden kann. Des Weiteren ist auch eine direkte Übergabe an das Stellwerk Neubrandenburg möglich, bei der jedoch eine Absprache mit dem Nachbarn aufgrund der eingleisigen Strecke sehr wichtig ist.

Hinweise:
  • der RE3 Stralsund - Berlin - Elsterwerda hält nicht in Sandförde.
  • Fahrstraßen, die über einen BÜ führen, sollten nicht zu früh eingestellt werden. Andernfalls kann sich sonst unter Umständen die Ortspolizei melden. ;)
Viel Spaß beim Spielen wünscht Tramster1210! :)
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

A- und Z-Designer: Mecklenburg
Aktuelles Projekt: Lückenschluss Angermünde - Stralsund/Neubrandenburg
Speedi
Erbauer
Beiträge: 49
Registriert: Mi Mai 23, 2018 11:22 am
StiTz: 739585

Re: Region Mecklenburg

Beitrag von Speedi »

Hallo liebe STS-Community,

ab heute ist ein weiteres Stellwerk in der Region Mecklenburg für euch sichtbar: Usedom

Dort steuert ihr die Strecke zwischen Wolgast und Świnoujście sowie die ab Zinnowitz nördlich verlaufende Stichstrecke nach Peenemünde. Dadurch ist nun die gesamte Strecke der Usedomer Bäderbahnen zwischen Stralsund bzw. Züssow und Świnoujście dargestellt! Und der ein und andere Fernzug aus Berlin oder Hamburg wurde auch schon auf Usedom gesichtet.
Durch einen zeitweiligen 30-Minuten-Takt gibt es auf der eingleisigen Strecke großes Verspätungspotenzial insbesondere im Störungsfall! Hier müsst ihr euer Dispositionsgeschick unter Beweis stellen und die vorhandenen Kreuzungsmöglichkeiten bestmöglich nutzen. Dabei ist aber auch auf die Autofahrer Rücksicht zunehmen, denn sonst kann sich aufgrund vieler Bahnübergänge schnell die Ortspolizei melden, daher sollten Fahrstraßen über Bahnübergange so spät wie möglich gestellt werden.

Damit wünschen wir euch damit viel Spaß beim Spielen. :D

Euer Team MVP
A+Z-Designer Mecklenburg
Antworten