Göppingen/Geislingen

Allgemeine Fragen zum Spiel und dem Drumrum.

Moderatoren: Stellwerk-Admin, Moderatoren

Antworten
gizmo
Beiträge: 335
Registriert: So Jul 15, 2007 11:10 am

Göppingen/Geislingen

Beitrag von gizmo »

Moin,

zunächst mal vielen Dank, dass die Anlage wieder online ist.
Fünf Jahre Überarbeitung sind eine lange Zeit, aber das Ergebnis ist sehr gut geworden ;-)
Stellwerk Nummer 1 - absolut!
Dank speziell auch für die Übernahme zahlreicher Änderungs- / Erweiterungsvorschläge!

Ein paar Anregungen bzw. Hinweise nach den ersten Sessions:

- in Göppingen heisst der Anschluss "Leonhard Weiss"
- die Rückfahrt der Schublok von TAM nach TG sollte jeweils auch mit einer "vorzeitigen Abfahrt" eingerichtet werden
- mehr geschobene Züge wären toll!

Gruss
giz
gizmo
Beiträge: 335
Registriert: So Jul 15, 2007 11:10 am

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von gizmo »

Nachtrag: für Gleis 1a sollte noch mindestens Gleis 3 als Variante auswählbar sein -> Bsp: Zug CL78702 usw.
Benutzeravatar
Fdl HHB
R-Admin [BundesbahnZeiten, Hessen]Qualitätssicherung [Anlagen-QS]Erbauer
Beiträge: 1898
Registriert: Sa Jan 13, 2007 9:34 pm
StiTz: 703863

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von Fdl HHB »

Moin,
gizmo hat geschrieben: zunächst mal vielen Dank, dass die Anlage wieder online ist.
Fünf Jahre Überarbeitung sind eine lange Zeit, aber das Ergebnis ist sehr gut geworden ;-)
Stellwerk Nummer 1 - absolut!
Dank speziell auch für die Übernahme zahlreicher Änderungs- / Erweiterungsvorschläge!
Das freut Uns natürlich zu hören! :)
gizmo hat geschrieben: - in Göppingen heisst der Anschluss "Leonhard Weiss"
- die Rückfahrt der Schublok von TAM nach TG sollte jeweils auch mit einer "vorzeitigen Abfahrt" eingerichtet werden
- mehr geschobene Züge wären toll!
- Den Anschluss habe ich mal angepasst.
- Irgendeinen Grund dafür hatten wir, bin mir aber gerade nicht ganz sicher was es war.
- Die paar Züge die nachgeschoben werden, werden bei Verspätungen jetzt schon interessant und Wir haben diese Zugkonstellation im Auge ob das alles auch so funktioniert wie von Uns angedacht.
Evtl. kann man zu einem späteren Zeitpunkt darüber sprechen.
gizmo hat geschrieben:Nachtrag: für Gleis 1a sollte noch mindestens Gleis 3 als Variante auswählbar sein -> Bsp: Zug CL78702 usw.
Da habe ich mal etwas gebastelt, sollte wie der Rest in den nächsten Tagen kommen.

Grüße
R -Admin Hessen, Bundesbahn Zeiten
A & Z -Designer Bremen-Niedersachsen, Baden-Württemberg, Bundesbahn Zeiten
Aktuelle Baustelle: Raum Braunschweig und Mannheim - Offenburg
Benutzeravatar
Pinchano
Beiträge: 34
Registriert: Di Feb 02, 2016 6:36 pm

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von Pinchano »

Hallo,
sehr großes Lob auch von meiner Seite. Ich find das Stellwerk richtig gut. Vor allem die langen Zeiten, die ein Zug für die Durchquerung braucht.


Was mich noch stört, ist die größte des Stellwerkes, was man aber nicht verhindern kann. Bin einer der gerne den Zoom der Stellwerke vergrößert. Leider geht das bei dem nicht, da sonst ein Teil auf meinem anderem Bildschirm erscheint. Damit muss ich aber leben. Sollte es mal mit einem Beamer probieren.

Ich freu mich schon, wenn die ganze Strecke Stuttgart-München besetzt werden kann.


Mit besten Grüßen
Simon
FDL133
Beiträge: 5
Registriert: Fr Jul 29, 2011 12:57 am

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von FDL133 »

Hallo zusammen,

das Stellwerk ist super, sehr schön gemacht!!!

Was mir aufgefallen ist, dass in TG ein Zug auf Gleis 2 steht wenn dieses gesperrt ist, dieser meldet sich auch fahrbereit. Ich weis nicht ob dieser Fehler behoben werden kann.

Es wäre noch schön wenn die ICE/EC/IC/TGV zwischen TGW und Plochingen etwas schneller wären sowie auch die IRE und RE im Gegensatz zu den Güterzügen, somit wären die Überholungen etwas interesannter zu gestalten.

In TAM wäre bei manchen Zügen noch die Gleisänderungen auf Gleis 1, 2 oder 3 nicht schlecht, da hier nur 1a und 41 zur Auswahl stehen.

Das mit vorzeitiger Abfahrt der Schiebelok wäre eine feine Sache und wäre es auch nicht schlecht, wenn diese in "West" beim Start immer auf Gleis 2 stehen würde.

Das wären meine Wünsche und Anregungen, ich bin hier unwissend wie und ib diese sich umsetzten lassen.

Nochmal aber großes Lob, das Warten hat sich gelohnt.

Grüße FDL133
Benutzeravatar
Pinchano
Beiträge: 34
Registriert: Di Feb 02, 2016 6:36 pm

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von Pinchano »

Hallo,
ich finde die Idee von FDL133 mit den Überholungen richtig gut, da dies auf dieser Strecke täglich passiert und der RE durch Überholungen durch IRE/IC/EC/ICE mindestens 10 Minuten Verspätung hat.


Grüße Simon
gizmo
Beiträge: 335
Registriert: So Jul 15, 2007 11:10 am

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von gizmo »

Moin,

reizvoller als ein aufstellen der Schublok im Gleis 102 TGW wäre m.E. das parken der Lok in TG auf den Gleisen 21/22/7 sowie das, dann zeitlich passende, zuführen an den zu schiebenden Zug.

In TGW sollte noch ein Zwerg verbaut werden. Richtungsgleis Ulm - Stuttgart, zwischen der derzeitigen Weiche 292 und dem Ausfahrsignal 293. Dann kann der zu schiebende Zug nämlich schon auf Gleis 102 aufgestellt werden, die Schublok fährt Richtung Stuttgart an ihm vorbei, hält am Signal 293, macht Richtungswechsel und fährt signalgeführt (vorbei an diesem neuen Zwerg) an den zu schiebenden Zug. Das wäre dann auch der örtliche Bauzustand.

Das Teilchen lässt sich nach wie vor geschmeidig spielen ... auch mit Gleis- und Bahnsteigsperrungen ;-)

Grüsse
giz
Meistersinger
Beiträge: 23
Registriert: So Dez 04, 2011 4:15 pm

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von Meistersinger »

Soll einer sagen, warten lohne sich nicht! Danke, dass Göppingen/Geislingen wieder zurück ist, und schöner denn je. :D

Eine Frage zum Fahrplan in Lonsee in diesem Zusammenhang:
War es tatsächlich im Fahrplan 2010 so, dass die RE (...)-Stuttgart-Ulm in Lonsee gehalten haben, aber nicht in der Gegenrichtung?
So ist nämlich derzeit in der Sim hinterlegt.
PhilippK
Support-TeamR-Admin [Baden-Württemberg, Fernverkehr Deutschland, Zug-Schattenregion]Fernverkehr-Team [DE]Qualitätssicherung [Zug-QS]Erbauer
Beiträge: 5803
Registriert: So Feb 03, 2008 10:56 am
StiTz: 706527

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von PhilippK »

Nö, das stand so nicht im Fahrplan. War ein zusätzlicher Service hier auf STS :mrgreen:

Danke für den Hinweis. Änderung ist in Arbeit. An welche Adresse darf ich das Beschwerdeschreiben des örtlichen Bürgermeisters weiterreichen? ;-)

Gruß, Philipp
Sev1207
Beiträge: 9
Registriert: So Jul 05, 2015 12:12 pm

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von Sev1207 »

Wäre es möglich, die Themenbezogenen Auswirkungen aufzulisten bei der Wahl der Instanz? Damit man noch vor dem Betreten der Anlage sieht, ob es Sperrungen o.ä. gibt oder nicht.
gizmo
Beiträge: 335
Registriert: So Jul 15, 2007 11:10 am

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von gizmo »

Nachdem der Beitrag nach 5 Jahren wieder an die Oberfläche kam, nutze ich die Gelegenheit einfach mal, die schon oben genannten Punkte nochmals zur Diskussion zu stellen:
gizmo hat geschrieben: Mi Sep 14, 2016 11:00 pm Moin,

reizvoller als ein aufstellen der Schublok im Gleis 102 TGW wäre m.E. das parken der Lok in TG auf den Gleisen 21/22/7 sowie das, dann zeitlich passende, zuführen an den zu schiebenden Zug.

In TGW sollte noch ein Zwerg verbaut werden. Richtungsgleis Ulm - Stuttgart, zwischen der derzeitigen Weiche 292 und dem Ausfahrsignal 293. Dann kann der zu schiebende Zug nämlich schon auf Gleis 102 aufgestellt werden, die Schublok fährt Richtung Stuttgart an ihm vorbei, hält am Signal 293, macht Richtungswechsel und fährt signalgeführt (vorbei an diesem neuen Zwerg) an den zu schiebenden Zug. Das wäre dann auch der örtliche Bauzustand.


Grüsse
giz
Sowie die nach wie vor gültige Aussage: mehr geschobene Züge wären toll! Gerne auch mal einen IC/EC ab TG …

Grüsse
giz
Benutzeravatar
Fdl HHB
R-Admin [BundesbahnZeiten, Hessen]Qualitätssicherung [Anlagen-QS]Erbauer
Beiträge: 1898
Registriert: Sa Jan 13, 2007 9:34 pm
StiTz: 703863

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von Fdl HHB »

Moin giz,

ich hab das noch aufm Schirm, aber aktuell keine Zeit dafür mich weiter mit spielbaren Stellwerken auseinander zusetzen, dafür sind gerade zu viele offene Baustellen.
Wenn dann mal Ulm Rbf wieder in der Liste nach oben rutscht, kann ich mir das zusammenhängend nocheinmal anschauen.

Grüße
R -Admin Hessen, Bundesbahn Zeiten
A & Z -Designer Bremen-Niedersachsen, Baden-Württemberg, Bundesbahn Zeiten
Aktuelle Baustelle: Raum Braunschweig und Mannheim - Offenburg
gizmo
Beiträge: 335
Registriert: So Jul 15, 2007 11:10 am

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von gizmo »

Fdl HHB hat geschrieben: Sa Jun 12, 2021 6:00 pm Moin giz,

ich hab das noch aufm Schirm, aber aktuell keine Zeit dafür mich weiter mit spielbaren Stellwerken auseinander zusetzen, dafür sind gerade zu viele offene Baustellen.
Wenn dann mal Ulm Rbf wieder in der Liste nach oben rutscht, kann ich mir das zusammenhängend nocheinmal anschauen.

Grüße
Moin,

besten Dank! Freut mich, dass es noch auf dem Schirm ist ;-)

Weil es thematisch passt noch der Hinweis, dass ab Ulm Hbf / Rbf fallweise auch Züge bis Beimerstetten geschoben wurden und ggf. noch heute werden. Lok dann Lz zurück nach Ulm.

Gr
giz
Sev1207
Beiträge: 9
Registriert: So Jul 05, 2015 12:12 pm

Re: Göppingen/Geislingen

Beitrag von Sev1207 »

gizmo hat geschrieben: Di Jun 15, 2021 2:04 pm
Moin,

besten Dank! Freut mich, dass es noch auf dem Schirm ist ;-)

Weil es thematisch passt noch der Hinweis, dass ab Ulm Hbf / Rbf fallweise auch Züge bis Beimerstetten geschoben wurden und ggf. noch heute werden. Lok dann Lz zurück nach Ulm.

Gr
giz
Tatsächlich gibt es im aktuell Jahresfahrplan einen planmäßigen Güterzug, der in Ulm Rbf Kopf macht und eine Schublok aufnimmt, welche dann in Westerstetten abgehängt wird und Lz zurück nach Ulm fährt.

Was das Thema nachgeschobener Fernverkehr betrifft hätte ich auch mal einen Gedanken.
Die planmäßigen IC 2013 und IC 119 fahren öfters auch mal mit nur einer Diesellok statt einer Doppeltraktion, speziell in den Sommermonaten führt dies bis heute immer wieder zum Einsatz der Schublok an den genannten Zügen. Vielleicht könnte man ja in Kombination mit dem Thema "Sommer" das irgendwie einbauen. Dazu wäre es allerdings sinnvoll, wenn man die realen Weichen 1 und 2 einbauen würde. Somit wäre eine Einfahrt auch aus dem Regelgleis TGW-TG nach Gleis 6 möglich, um ggf. dort die Schublok anzusetzen. Auch sonst ermöglicht diese Weichenverbindung zusätzliche Fahrmöglichkeiten, die bei Verspätungen oder auch Störungen sehr hilfreich sind.

Zu dem anderen Vorschlag von gizmo mit dem zusätzlichen Ls in Gl. 103 gibt es nichts hinzuzufügen. In der Realität wird dies mit Abstand am häufigsten genutzt, um die Schubloks an wartende Gz anzusetzen.

Grüße von einem ortskundigen Fdl :wink:
Antworten